„Umweltschule in Europa“

 

Im Schuljahr 2005/2006 entstand die Idee den Schulgarten neu zu gestalten. In diesem Zusammenhang meldete sich unsere Schule im November 2005  zum Projekt „Umweltschule in Europa“ an. Da am Ratsgymnasium bereits einige Aktionen im Bereich Umwelt erfolgt waren - Solarschule 2000 u.a. - sollten diese unter dem Dach des Projektes „Umweltschule in Europa“ verknüpft und entsprechend weitergeführt werden. In einer Gesamtkonferenz wurde beschlossen sich für den Zeitraum 2006 – 2008  zu bewerben.  Im Projektzeitraum 2006/08 wurden die beiden Themenbereiche „Wasser“ und „Erhöhung der Artenvielfalt“ als Schwerpunkte angegeben. Im Laufe der zwei Jahre hat sich aber der Themenbereich „Klima“ als weiterer Schwerpunkt ergeben. Für alle Bereiche gab es im Vorfeld bereits Projekte die eine  gute Basis für weitere Vorhaben darstellten.

So existiert an der Schule eine Regenwasseranlage mit einem Volumen von ca. 55.000 Litern. Das aufgefangene Wasser wird als Brauchwasser weiter genutzt.

Seit mehreren Jahren besteht außerdem eine Kooperation mit dem RUZ Bad Harzburg im Rahmen des Projekts „Schulen für eine lebendige Weser“. Schüler der Oberstufe analysieren an verschiedenen Messpunkten die verschiedenen Parameter für die Gewässergüte. 

Das zweite Großprojekt war die Umgestaltung des Schulgartens zum „Kräuter- und Schmetterlingsgarten“.  Die Projektfläche umfasst ein etwa 1300 qm großes Areal, welches von Alt- und Neubau des Ratsgymnasiums, sowie Teilen der alten Stadtmauer begrenzt wird. Ziel des Projektes war und ist es, diese Bereiche durch gezielte Umgestaltung aufzuwerten und nutzbar zu machen. Dabei ist ein Kräuter-, sowie ein Schmetterlings-garten entstanden.

Daneben existieren verschiedene kleinere und größere Projekte, die unsere punktuelle und kontinuierliche Arbeit im Bereich der nachhaltigen Umweltbildung am Ratsgymnasium widerspiegeln.

 -        Auszeichnung als „Solarschule 2000“

 -        Vorträge und Exkursionen zum Thema „Klimawandel im Harz“ für die Klassen 12 durch Mitarbeiter des Nationalparks Harz

 -        Facharbeiten zum Thema „Klimawandel- Klimaschutz“ (Schuljahr 2007/08)

 -        Kooperation mit dem efzn im Bereich Energiebildung

 -        ...

 

Im September 2008 erfolgte dann die Auszeichnung zur „Umweltschule in Europa 2008“. Die Auszeichnung der Schulen fand im „Heinz-Sielmann-“ in Duderstadt statt.

Seit dem hat sich unsere Schule mehrfach erfolgreich beworben und 2010, 2012 und 2014 die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ erhalten, sowie 2012 und 2014 die Auszeichnung „Internationale Agenda21-Schule“

 

Projektzweitraum 2008 – 2010.

In diesem Projektzeitraum lagen die Schwerpunkte auf den Themenbereichen „Wasser“ und „Klima“. Daneben ergaben sich verschiedene einzelne Projekte, die auch andere Themenbereiche betrafen.

-        Gewässeranalysen und Kartierungen an Gose und Abzucht in Zusammenarbeit mit dem RUZ Bad Harzburg

-        „s'cooltour“ Klimaexpedition:  Problematik des Klimawandels an aktuellen Beispielen

-        Facharbeit mit dem Thema „Auswirkungen des Klimawandels auf die Talsperren im Harz“

-       Projekt „Der Harz im Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Tourismus“ mit dem Ziel, einen Projekttag mit verschiedenen Stationen für 8. Klassen auszuarbeiten. Ein Schulhalbjahr haben die Schülerinnen und Schüler sich mit den verschiedenen Aspekten im Nationalpark Harz – Geschichte des Naturschutzes, Geschichte des Tourismus, Klimawandel im Harz,  Spuren des Bergbau, Sicherheit, Aufgaben der Ranger, u.a. – auseinander gesetzt und in einer Dokumentation zusammengefasst.

-        Projekt „Bergbau am Rammelsberg“

-        Teilnahme am Wettbewerb der Stiftung „Zukunft Wald 2100“. 

-        Teilnahme von Oberstufenschülern am Europäischen Jugendforum zum Thema Klimaschutz und Energiepolitik 2009 in Hannover

-        Bei der Teilnahme an der Chemie- bzw. Biologie-Olympiade konnten Schülerinnen des Ratsgymnasiums bis in die zweite bzw. dritte Runde vorstoßen.

-        Der Beitrag „Brandschutzmaßnahmen in der Altstadt von Goslar“ zum Wettbewerb „ Geistesblitze- wie Ideen unseren Alltag prägen“ hat die Jury des Stifterverbandes der Deutschen Wissenschaft überzeugt und wurde mit 5000 € gefördert.

 

Projektzweitraum 2010 – 2012.

In diesem Projektzeitraum lagen die Schwerpunkte auf den Themenbereichen „Wasser“ und „Klima“. Daneben ergaben sich verschiedene einzelne Projekte, die auch andere Themenbereiche betrafen.

-        Ökologische Freilanduntersuchungen und Kartierungen an Gose und Abzucht in Zusammenarbeit mit dem RUZ Bad Harzburg

-        Austausch der Ergebnisse mit unserer finnischen Partnerschule

-        Germanwatch Klimaexpedition 2010:  Problematik des Klimawandels an aktuellen Beispielen

-        Projektarbeiten zum Oberharzer Wasserregal und zur Wasserwirtschaft in Goslar

 

Projektzweitraum 2012 – 2014.

In diesem Projektzeitraum lagen die Schwerpunkte auf den Themenbereichen „Ressoourcenschonung Wasser/Abfall“ und „Klimawandel“. Daneben ergaben sich verschiedene einzelne Projekte, die auch andere Themenbereiche betrafen.

-        Ökologische Freilanduntersuchungen und Kartierungen zu den Ökosystemen Wald, See und Fließgewässer in  Zusammenarbeit mit dem RUZ Bad Harzburg

-        Austausch der Ergebnisse mit unserer finnischen Partnerschule

-        Germanwatch Klimaexpedition 2013:  Problematik des Klimawandels an aktuellen Beispielen.

-        Teilnahme am Projekt „aktion Klima! mobil“

-        Aufbau von Recyclingstationen in der Schule: Es werden alte Druckerpatronen gebrauchte Schuhe (Projekt „Shuuz“) und Pfandflaschen gesammelt. Das Geld kommt der Präventions- und Umweltarbeit der Schule zugute.

 

Projektzweitraum 2014 – 2016.

In diesem Projektzeitraum lagen die Schwerpunkte auf den Themenbereichen „Ressoourcenschonung Wasser/Abfall“ und „Klimawandel“. Daneben ergaben sich verschiedene einzelne Projekte, die auch andere Themenbereiche betrafen.

-        Ökologische Freilanduntersuchungen und Kartierungen zu den Ökosystemen Wald, See und Fließgewässer in  Zusammenarbeit mit dem RUZ Bad Harzburg

-        Austausch der Ergebnisse mit unserer finnischen Partnerschule, Erstellen einer Dokumkentation in Englisch, Drehen eines Videos, Erstellen einer Interaktiven Informationsplatform, etc.

-        Germanwatch Klimaexpedition 2015:  Problematik des Klimawandels an aktuellen Beispielen.

-        Fachvorträge zum Klimawandel und Klimaschutz im Seminarfach der 11. Klassen

-        Ausbau der Recyclingstationen in der Schule: Es werden alte Druckerpatronen gebrauchte Schuhe (Projekt „Shuuz“) und Pfandflaschen gesammelt. Das Geld kommt der Präventions- und Umweltarbeit der Schule zugute.

-        Aktion „Unser Thema“: In jedem Schuljahr wählen Schüler, Eltern und Lehrer einen Projektpartner. Einzelschüler, Schülergruppen und Klassen haben die Möglichkeit sich intensiv mit der Organisation und deren Themen beschäftigen.

 

2014/15: Unser Thema: Plant-for-the-planet

 

2015/16: Unser Thema: WWF: Wildes Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Shuuz - wir sammeln Schuhe

uselogo

 

 

 

 

loewenbande

GARP