Am 15.01.2018 durften wir, die Klasse 9L, das Klassenzimmer hinter uns lassen und sind auf Entdeckungsreise gegangen. Unser Ziel: Das Buddhistische Zentrum in Göttingen.

Zuvor hatten wir uns im Religionsunterricht ausgiebig mit dem Thema ‚Buddhismus‘ beschäftigt. Dabei lernten wir die Gründergestalt Siddharta Gautama (Buddha) kennen und beschäftigen uns mit der Lehre des Buddhismus: den Vier Edlen Wahrheiten und dem Achtfachen. In diesem Zusammenhang behandelten wir auch die Bedeutung der Meditation innerhalb des Buddhismus. Zuletzt beschäftigten wir uns noch mit Fragen rund um die Wiedergeburt.

Nach der vielen Theorie war es daher eine nette Abwechslung tatsächlich Menschen kennenzulernen, die dem Buddhismus angehören und sie nach ihrer Sicht zu den Dingen zu befragen. Daher hatten wir als Vorbereitung auf die Exkursion im Unterricht schon fleißig Fragen gesammelt.

Mit unseren Fragen und einer guten Portion Neugier im Gepäck machten wir uns auf den Weg nach Göttingen. Dort angekommen, wurden wir von Gerald Weischede begrüßt. Er leitet das buddhistische Zentrum und hatte zuvor viele Jahre als buddhistischer Mönch an verschiedenen Orten auf der Welt gelebt.

Zunächst begannen wir mit einer Meditation, um selbst Erfahrungen damit zu sammeln. Wir starteten also mit einer Meditation im Sitzen, während der wir versuchen sollten unseren Geist zu beruhigen. Wir sollten uns also ganz auf das Hier und Jetzt und den eigenen Atem konzentrieren. Im Anschluss versuchten wir es mit einer Gehmeditation. Danach setzen wir uns zusammen und tauschten uns über das Erlebte aus. Dann war es endlich so weit und wir konnten unsere gesammelten Fragen an den Experten Gerald Weischede richten. Er versuchte sein Möglichstes die abstrakten Konzepte des Buddhismus anschaulich zu erklären. Dennoch blieben einige der Fragen offen – vielleicht gehört auch das zu einer Entdeckungsreise dazu?!

Am nächsten Tag – zurück im Klassenzimmer – bekamen wir Besuch von drei Schülerinnen der Klasse 10L, die im vergangen Jahr eine ähnliche Exkursion zum Thema ‚Buddhismus‘ gemacht hatten. Diese Klasse war nach Hannover in ein buddhistisches Kloster gefahren und hatte buddhistische Mönche und Nonnen interviewen dürfen. So ergab sich die Gelegenheit sich über die Exkursionen auszutauschen und auch die offen gebliebenen Fragen konnten im Gespräch mit den Schülerinnen der 10L weitestgehend geklärt werden, sodass die Exkursion eine schöne Einbettung und Abrundung erfuhr.

 

_1140241
_1140244
_1140247
_1140251
_1140252
_1140253
_1140254
_1140258
_1140260
_1140261
_1140262
_1140263
_1140264
_1140265
_1140267
_1140268
_1140270
_1140271
_1140272
_1140273
01/20 
start stop bwd fwd

 

 

 

Shuuz - wir sammeln Schuhe

uselogo

 

 

 

 

loewenbande

 

 

GARP